01.06.2024 - Dorfthemen-Rallye mit dem Rad

Die SPD-Gemeinderatskandidaten laden zu einer Radtour ein, bei der man nicht nur die Kandidaten kennen lernen, sondern sich auch über aktuelle Themen der Gemeinde informieren kann. Egal ob mit E-Bike, Mountain- oder City-Bike, Rennrad oder Drahtesel, wir freuen uns über alle, die mit dabei sind.

Wer nicht von Anfang an dabei sein kann, kann auch gerne bei folgenden Stationen dazukommen. Die Uhrzeiten sind als ungefähre Angaben zu verstehen ???? Ab 18:30 Uhr treffen wir uns dann zu einem gemütlichen Abschluss beim Kuheck Dürr & Beier in Wilferdingen.

14:00 Kulturhalle Remchingen: Blick hinter die Kulissen und Ausblick der nächsten Highlights mit Shalina Schuster (stellv. Leiterin Kulturhalle)

15:00 Bolzplatz Darmsbach: Begehung mit Andreas Baier (Gemeinderat)

15:30 Ortsumfahrung Nöttingen: Tempolimit - Pro und Contra mit Andreas Baier (Gemeinderat)

16:00 Kinder- und Jugendcampus Wilferdingen: Aktuelle Entwicklung mit SPD-Gemeinderäten und Prisca Waldhauer (Mitarbeiterin Kernzeitbetreuung)

16:30 Bahnhof Wilferdingen-Singen: Barrieren überwinden - Neubau einer barrierefreien Bahnunterführung mit Oliver Hill (Bauingenieur) und Barbara Reips (SPD-OV-Vorsitzende)

17:00 Brodbeck-Gelände: Geplante Weiterentwicklung mit Volker Bräuninger (Gemeinderat)

18:00 Hallenbad Singen: Umfassende Sanierung Schwimm- und Sporthalle mit Volker Bräuninger (Gemeinderat)

18:30 Abschluss im Kuheck Dürr & Beier Remchingen

Kandidatenvorstellung
Übersicht der Kandidaten und Kandidatinnen

Aktuelle Beiträge und Infos findet ihr in Instagram unter: spdremchingen und in Facebook unter: SPD Remchingen 

SPD will frischen Wind in Remchinger Ratsgremium bringen
Mit einer vollen Kandidatenliste will die SPD Remchingen ihre aktuell drei Gemeinderatssitze weiter ausbauen

Ortsverein präsentiert volle Kandidatenliste / Antje Hill kandidiert nach 35 Jahren nicht weiter 

Remchingen (zac). Mit einem Durchschnittsalter von 39 Jahren ist die Kandidatenliste, mit der die SPD Remchingen frischen Wind in den Gemeinderat bringen möchte, die jüngste von bisher vier veröffentlichten Nominierungen derFraktionen. „Es hilft nicht nur, auf die Straße zu gehen – man muss mitmachen und mitmischen – und ihr werdet sehen, es macht unheimlich Spaß im Gemeinderat“, ermutigte Antje Hill als Versammlungsleiterin die Kandidatinnen und Kandidaten der mit 22 Plätzen vollen Liste. Sie selbst gibt nach 35 Jahren am Remchinger Ratstisch ihren Platz frei: „Nach so langer Zeit kann man auch aufhören.“ 

Für eine erneute Periode kandidiert dagegen der 59-Jährige Sparkassen-Unternehmenskundenberater und SPD-Fraktionssprecher Volker Bräuninger, der nicht nur die Vereinsförderung erhalten, sondern auch für eine weiter solide Haushaltslage einstehen will. Für alle Generationen stark machen möchte sich die 46-Jährige Pflegefachkraft und SPD-Ortsvereinsvorsitzende Barbara Reips. Der amtierende Gemeinde- und Kreisrat, Fleischer-Obermeister und Metzgereichef Andreas Beier (58) will die Bürger nicht nur mit ihren Anliegen abholen, sondern sie auch weiter selbst zum Engagement begeistern. Gleichzeitig wolle er das Handwerk vertreten. Tomislav Glavas (45, Niederlassungsleiter) will sein Studium der Politikwissenschaften und den Bürgermeister-Wechsel als Impuls für frischen Wind nutzen und insbesondere Plätze, aber auch Wohnraum für generations-übergreifendes Miteinander nutzen. 

Während Manuela Wolfinger (50, Alltagsbegleiterin) nicht nur für Vereine Outdoor-Sportangebote schaffen möchte, will Oliver Hill (35, Bauingenieur) insbesondere die Teilhabe der Jugend und von sozialen Bereichen stärken und Bauprojekten schlau angehen. Die 25-Jährige kaufmännische AngestellteJana Waldhauer will die Zukunft der Gemeinde aktiv mitgestalten und „nicht so viel meckern, sondern anpacken“. Raphael Marusic (33, Produktmanager) möchte sich für ein weiterhin attraktives und nachhaltiges Remchingen eisnetzen. Dabei lägen ihm vor allem die älteren Menschen und christliche Werte am Herzen. Gleichberechtigung und die Teilhabe aller will Jonas Böhm (29, Assistenz der Steuerberatung) voranbringen, während sich auch Mathis Müßig (33, Junior Account Manager Vertrieb) für Remchingen einsetze will. Die Infrastruktur voranbringen will Scheryar Mirza (25, selbstständiger Projektmanager), dazu gehöre neben Restaurants auch ein Blumenladen. Das Miteinander, Jugend- und Präventionsthemen stehen bei Karl-Heinz Joos (67, pensionierter Polizeibeamter) auf der Agenda, während sich Martin Walch (60, Werkzeugmacher und Wirtschaftsingenieur) für den Bürokratieabbau und den Fokus auf Kinder und Senioren stark machen will. 

Jüngste Kandidaten sind die 20-Jährige Lehramtsstudentin Prisca Waldhauer und der 19-Jährige Auszubildende zum IT-Systemelektroniker Oliver Reips, die Jugendlichen eine Stimme geben wollen. Kindern die Natur näher bringen möchte Daniel Miorin (38, Qualitätsleiter), während Andy Handrick (44, Fliesenleger) der Nachwuchsmangel im Handwerk, das alte Sägewerksgelände und die Bahnhofsunterführung beschäftigen. Sina Waldhauer (23, Duale Studentin im gehobenen Dienst des Bundes) will sich für mehr Freizeitmöglichkeiten und gegen Altersarmut einsetzen, während Markus Karsch (33, Teamleitung Lagerlogistik) neue Herausforderungen sucht. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau und der Schutz der Demokratie sind wichtige Werte für Anna-Lena Hill (36, Finanzbeamtin), während Niklas Bräuninger 25, Wirtschaftsinformatiker) sich für Klimaschutz, Treffpunkte und die Cybersicherheit einsetzen will. Auf dem letzten Platz kandidiert Christina Nees (55, selbstständige Physiotherapeutin).    

 

Sanierung Turn- und Schwimmhalle in Singen

Im Singener Hallenbad hat so mancher Remchinger Bürger das Schwimmen erlernt. Die SPD Gemeinderatsfraktion setzt sich dafür ein, dass dies auch künftig möglich ist. Das Bad nebst Schulturnhalle wurde 1970 erbaut, seither wurden nur „Notfallreparaturen“ durchgeführt. Daher ist jetzt eine umfangreiche Generalsanierung notwendig. Das Gebäude soll energetisch auf den neuesten Stand gebracht und barrierefrei, die Gebäude- und Schwimmbadetechnik komplett erneuert werden.  Die ermittelten Gesamtkosten liegen bei stolzen 9,8 Mio. €. In der vergangenen Gemeinderatssitzung haben wir einstimmig beschlossen, einen Antrag auf Mittel des Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen“ zu stellen; die Förderquote in diesem Programm beträgt 45 %. Wir freuen uns, dass inzwischen alle Fraktionen von der Notwendigkeit diese Maßnahme überzeugt sind. Nachdem alle hiesigen Bundestagsabgeordneten sich persönlich von dem Zustand unseres Bades überzeugt haben, sind wir zuversichtlich, in diesem Programm berücksichtigt zu werden. Das Hallenbad nebst Schulturnhalle ist nicht nur für den Schulsport, sondern auch für die Vereine in Remchingen von elementarer Bedeutung. Nachdem wir die Sanierung des Freibades, welches auch von Einwohner der umliegenden Gemeinden stark genutzt wird, nur aus eigenen Mitteln finanziert haben, ist Remchingen u. E. nun auch an der Reihe eine finanzielle Unterstützung zu bekommen. Wir haben unsere SPD Bundestagsabgeordnete Katja Mast gebeten, uns bei diesem wichtigen Vorhaben   zu unterstützen.   

Vorbereitung der Kommunalwahlen 2024
gemütliches zusammen sitzen

Vergangenen Freitag lud die SPD Remchingen Interessierte an der anstehenden Kommunalwahl ins Kuheck zum Grillen ein.

Im Rahmen eines sehr harmonischen Abends fand ein netter Austausch über Ideen und Visionen der Anwesenden für die Gemeinde Remchingen statt.

Auch unsere zukünftige Bürgermeisterin Julia Wieland, ist zu uns gestoßen.

Wir freuen uns auf weitere spannende Aktionen auf dem Weg zur Kommunalwahl und laden alle Interessierten herzlich ein sich mit der SPD Remchingen in Verbindung zu setzen

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Externe Links