25.07.2020 in Gemeinderatsfraktion

Antrag für Holzbaualternative für den neuen Kindergarten

 
Quelle:  www.informationsdienst-holz.de/urbaner-holzbau/kapitel-4-der-zeitgenoessische-holzbau/holzbausysteme-eine-

Aus www.remchingen-prima.de:

Nachhaltigkeit, verkürzte Bauzeiten und optimale Luftfeuchtigkeit sind nur drei von vielen weiteren Vorteilen, mit welchen die SPD Fraktion einen Antrag auf eine Holzbau-Alternative für den geplanten Kindergarten bei der Einbringung in der letzten Gemeinderatssitzung begründete.

Laut SPD Auffassung sprechen viele Argumente dagegen, weiterhin in der gängigen Betonbauweise zu verharren. So rückte das Augenmerk der Fraktion auf einige überzeugende Beispiele von Kindergärten, die ebenfalls aus Massivholz erbaut wurden. Eine solche Herangehensweise an das Projekt würde sicherlich nicht nur auf weitgehende Zustimmung in der Bevölkerung treffen, sondern auch einen nachhaltigeren und klimagerechteren Weg optimal einleiten. 

Die Etablierung von Holzbauweisen ist in den letzten Jahren im Trend gestiegen. Dies ist nicht nur den umweltfreundlichen Vorzügen zu verdanken, sondern auch der Entwicklung von neuen Systembauweisen. Sei es beim Bau von privaten oder von öffentlichen Anlagen: Holz gilt als universell einsetzbarer Baustoff, der auch den aktuellen Brandschutzbestimmungen gerecht wird.

 

03.07.2020 in Ortsverein

Jana Waldbauer: Mit Elan ins politische Leben in Remchingen

 
Andreas Beier und Jana Waldbauer

Andreas Beier der Vorsitzende der SPD Remchingen im Gespräch mit Jana Waldhauer, die mit viel Elan ihr politisches Leben in Remchingen startet.

„Jana, was war deine Motivation jetzt in die SPD einzutreten?“ 

 „Schon als Jugendliche interessierte ich mich sehr für Politik. Über den Girlsday kam ich auf Einladung von Katja Mast MdB nach Berlin und konnte kurz in das politische Leben hineinschnuppern.

Ich finde es gerade jetzt notwendig, dass wir Jungen politisch aktiv werden und an der Meinungsbildung in Parteien und in demokratischen Gremien mitwirken.  

Letztendlich bin ich durch meine gewerkschaftliche Arbeit und meine Funktion als Jugend- und Auszubildendenvertreterin, zur SPD gekommen. 

Mir ist es wichtig, Menschen eine gute soziale Zukunft zu bieten. Mit gerechten Löhnen, bezahlbarem Wohnraum und einer sicheren Rente.

Was mir besonders am Herzen liegt, ist es einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten, zukunftskonforme Ausbildung sowie die Integration von Flüchtlingen in unsere Kultur.

Innerhalb der Kommunalpolitik habe ich folgende Ideen:

  •  Mitgestaltung von jungen Menschen innerhalb der Gemeinde z.B durch einen Jugendgemeinderat
  •  Jugendliche für soziale Tätigkeiten motivierten und ihr politisches Interesse und Engagement fördern 
  • Neuen, sozialen und bezahlbaren Wohnraum schaffen 
  • Schulen digitalisieren und modernisieren 

Viel Positives wurde in Remchingen bereits bewirkt, im Hinblick auf die Neueröffnung des Freibades und den aktuellen Beschluss, zum Bau eines neuen Kindergartens. 

Ich lebe gerne in dieser Gemeinde und möchte mich in Zukunft bei ihrer Weiterentwicklung einbringen.  Das ist meine Motivation, ab jetzt bei euch mitzumachen.„

15.05.2020 in Fraktion

Remchinger Online Ortsgespräch

 
Bürgermeister Prayon Online

über diese neue Plattform  stand Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon am 11.Mai den Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Fragen direkt über das Internet  an ihn stellen konnten, Rede und Antwort.

Fast so, wie bei  den bisherigen  Veranstaltungen  „Auf ein Glas Wein“,  zu denen der Bürgermeisters persönlich in jedem Ortsteil  eingeladen hat.  Dieses Format kann jetzt  wegen der Pandemie nicht stattfinden. 

Selbstverständlich war auch die SPD Fraktion am Bildschirm, denn wir  begrüßen es sehr, dass in Remchingen auch in dieser Situation die Bürgernähe einen so hohen Stellenwert hat.  Mit großem Interesse haben wir auf dieser  Informationsplattform die offenen und interessanten Ausführungen von Herrn Prayon mit verfolgt.

Dass trotz Pandemie und dem für Publikumsverkehr geschlossenen Rathaus „der See nicht still ruht“ sondern  die  Gemeindeverwaltung einiges zu tun hat wurde in den über 45 Minuten deutlich.

Unter anderem wurden  diese Themenbereiche angesprochen:

  • Kinderbetreuung in Kitas und Schulen
  • wirtschaftliche Folgen der Pandemie am Ort
  • Bau der Entlastungsstraße in Nöttingen finanziert?
  • Freibadnutzung 2020
  • Verkehrsprobleme Königsbacher Straße und Pforzheimer Straße

Auf alle Fragen gab Herr Prayon klare Antworten, die sowohl die Probleme deutlich aufzeigten, die aber auch die Möglichkeiten und das Verantwortungsbewusstsein der Verwaltung und des Gemeinderats darstellten,  um in den nächsten Jahren die Gemeinde Remchingen sicher durch diese Krise zu führen.

Zur Aufzeichnung des Online Treffens: https://www.remchingen-prima.de/roo.html

Unser besonderer Dank gilt Herrn Joachim Geffken, dem Herausgeber von Remchingen-prima,  der nicht nur die Technik zur Verfügung gestellt hat, um auf elektronischem Wege diese Veranstaltung zu ermöglichen, sondern der auch die Moderation übernommen hat.  Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei Herrn Geffken und seinem Team überhaupt einmal für die immer aktuelle und sachliche Berichterstattung bei „Remchingen prima.de“  bedanken.

Für die SPD-Fraktion
Edgar Kunzmann

 

03.05.2020 in Fraktion

Der Mai lockt ins Frei‘

 
Andreas Beier, Antje Hill, Edgar Kunzmann

Der Mai lockt ins Frei‘ 
… so sagt ein Sprichwort. Und tatsächlich, wen hält es noch in den eigenen 4 Wänden, wenn die Tage schon wieder so lang sind und dazu das Wetter angenehm warm ist. Wir alle erleben ein zwar ganz besonderes Frühjahr 2020, können uns aber trotz notwendiger Kontakteinschränkungen immerhin in der umgebenden Natur bewegen. 

Jedermann hat sogar das Recht auf Erholung in der freien Landschaft. Dabei muss jeder Grundstückseigentümer die Betretung seines Grundstücks dulden. (Art. 14 Grundgesetz: „Eigentum verpflichtet...“). Jedoch ist diese Duldungspflicht nicht grenzenlos und sie ist auch gesetzlich geregelt. So unterliegen landwirtschaftliche Flächen nach § 44 Landesnaturschutzgesetz einem gesetzlichen Betretungsverbot: 
 

  • Äcker in der Zeit zwischen Saat oder Feldbestellung und Ernte,
  • Grünland (Wiesen und Weiden) in der Zeit des Aufwuchses und der Beweidung, d.h. ab dem Einsetzen der Vegetation im Frühjahr bis zur Winterruhe im Herbst,
  • Sonderkulturen wie Obst oder Reben während des ganzen Jahres.


Hätten Sie‘s gewusst: 
 

  • Das Radfahren, auch mit Mountainbikes, ist in Wald und Feldflur während des ganzen Jahres außerhalb von Wegen verboten. Für Radfahrer gilt also ein generelles Wegegebot.
  • Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner sein Geschäft auf landwirtschaftlich genutzten Flächen verrichten lassen, geraten gleich mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt: Hundekot muss als Abfall i. S. des Abfallrechtes ordnungsgemäß entsorgt werden sonst droht ein Bußgeld (50€!). Um diese Pflicht zu erleichtern hat die Gemeinde an mehreren Stellen Behälter und Sammeltüten bereitgestellt, die diese Pflicht erleichtern sollen.


Örtliche Landwirte verweisen zu Recht auf diese Rechtslage, berichten jedoch von Beschimpfungen und Beleidigungen, wenn sie ihre Mitbürger darauf hinweisen. Die SPD-Gemeinderatsfraktion ist der Meinung, dass es doch von keinem Nutzer der Landschaft zu viel verlangt ist, keine Trampelpfade nach Belieben anzulegen bzw. seinen Vierbeiner dessen Geschäft nicht im Viehfutter verrichten zu lassen. Sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten ist doch nicht zu schwierig. Sowohl der Landwirt wie seine Tiere danken es. Rücksicht ist nicht krisenabhängig, sondern eine Grundlage des friedvollen Zusammenlebens einer Gesellschaft. Bleiben Sie gesund! 

Für die SPD-Fraktion 
Antje Hill

 

10.02.2020 in Fraktion

Zum Einzug in die neuen Rathausbüros

 
Im Bürgerbüro v.l. Andrea Schmidt, Heike Nabinger, Edgar Kunzmann, Marion Göhler und Antje Hill

Dienstag 4. FEBRUAR 2020 war der erste Arbeitstag der Gemeindeverwaltung im neuen, lichtdurchfluteten Rathaus. Der Umzug von den beiden bisherigen Standorten hierher wurde in 2 Arbeitstagen und einem Wochenende bewerkstelligt. – Alle Achtung! -

Mit einem Blümchen wurden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von den Mitgliedern der SPD-Gemeinderatsfraktion (Antje Hill und Edgar Kunzmann) an ihrer neuen Wirkungsstätte  begrüßt.  Dabei wurden nur freundliche, hochmotivierte Beschäftigte angetroffen, die voller  Elan für unsere  Bürger aktiv sein werden. 

Edgar Kunzmann
SPD Fraktion

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

05.11.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung
Rathaus Remchingen / Ratssaal, San-Biagio-Platani-Platz 8

19.11.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung
Rathaus Remchingen / Ratssaal, San-Biagio-Platani-Platz 8

03.12.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung
Rathaus Remchingen / Ratssaal, San-Biagio-Platani-Platz 8

17.12.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung
Rathaus Remchingen / Ratssaal, San-Biagio-Platani-Platz 8

Alle Termine