Besuch der SPD-Gemeinderatsfraktion bei MWIservice und Lorenzen-Technik

Veröffentlicht am 19.11.2018 in Gemeinderatsfraktion

Die SPD-Fraktion mit Martin Walch (2.v.r.) und Sven Lorenzen (3.v.r.)

Kaum jemand in Remchingen kennt die beiden Betriebe „MWIservice“ und „Lorenzen-Technik“ im Industriegebiet Billäcker, die von der SPD-Gemeinderatsfraktion am vergangenen Dienstag besucht wurden.

MWIservice wurde vor 14 Jahren von Martin Walch gegründet und hat inzwischen mehrere Standbeine.

Das Unternehmen handelt in internationalem Rahmen mit Dreh- und Fräsmaschinen und bietet dafür  auch den notwendigen Service. Gleichzeitig entwickelt der Chef auch pfiffige Speziallösungen, vornehmlich durch Bau, Umbau und Modernisierung von Sondermaschinen. Die Nachfrage dafür ist enorm, wie uns Martin Walch erklärte. Die Geschäftsbeziehungen sind international und reichen bis nach Asien. 

Lorenzen-Technik bietet seinen Kunden an einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum hochpräzise Fräsleistungen, auch für schwer zerspanbare Materialien. Aber nicht nur die Herstellung der Frästeile, sondern auch deren 3D-Konstruktion wird geboten, auch für sehr namhafte Unternehmen. Mit den genannten Leistungen, aber auch im Bereich Maschinenbau und Galvanik bietet der Betrieb Beiträge zum Hochtechnologiebereich wie z.B. dem autonomen Fahren.

Die beiden Unternehmer unter einem Dach vermitteln den Eindruck, dass sie keinem Beruf nachgehen sondern einer Berufung, wie es Martin Walch ausdrückte.

Zum Jahreswechsel wird ein weiterer Arbeitsplatz entstehen, noch bevor die geplante räumliche Erweiterung stattgefunden hat.  Auf dem Grundstück wird eine zweite Halle entstehen, womit die verfügbaren Räumlichkeiten mehr als verdoppelt werden.

Es war für unsere Fraktion eine Freude zu sehen, wie mutige Unternehmer aus dem Ort alles auf eine Karte setzend so erfolgreich sind und weiter expandieren.

Edgar Kunzmann
SPD-Gemeinderatsfraktion

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden