Impulsreferat und Diskussionsrunde mit unserer Ministerin für Integration BILKAY ÖNEY

Veröffentlicht am 20.05.2012 in Landtagsfraktion

Verbindendes suchen - Verschiedenes zulassen

so kann es uns gelingen, Teilhabe und Chancengerechtigkeit für Migranten zu verbessern und sozialen Zusammenhalt und Wohlstand für alle zu sichern.
Dies bedeutet jedoch auch für Migranten, selbst Verantwortung für die Zukunft unseres Landes/ihrer neuen Heimat zu übernehmen.
Integration bedeutet Holschuld und Bringschuld zugleich!

Ein informativer Abend zu diesem hochaktuellen und auch wirtschaftlich brennenden Thema der Eingliederung in unsere Gesellschaft und die Arbeitswelt mit sehr angeregter Diskussionsrunde fand in der Aula des Gymnasiums in Remchingen statt.

Diskussionsteilnehmer waren die Ministerin Bilkay Öney, Konzernbetriebsratsvorsitzender und stv. Aufsichtsratsvorsitzender der PORSCHE AG, Uwe Hück , der Schulleiter des Hebel-Gymnasiums in Pforzheim, OStD. Dr. Thomas Paeffgen (der selbst mit seiner Familie viele Jahre lang im Ausland gelebt hat), der Kreishandwerksmeister Rolf Nagel, sowie der Elektroniker mit Migrationshintergrund, Bastian Hranic.

Eintrag ins „Goldene Buch“ der Gemeinde Remchingen

Anlässlich der Veranstaltung in Remchingen zum Thema „Integration“ trug sich die Ministerin Bilkay Öney ins goldene Buch der Gemeinde ein.

OEney_Prayon_Goldenes_Buch

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden