Bis 1900

Gründung in Singen

Eine der ersten Gründungen im Kreis war der „Arbeiterwahlverein Singen und Umgebung". In diesem Verein waren Gesinnungsgenossen aus Singen, Wilferdingen, Kleinsteinbach und Söllingen vertreten. Kommunalpolitische Erfolge blieben nicht aus. So weisen die Korrespondenzen der Parteizeitung „Volksfreund" im Zusammenhang mit den Gemeindewahlen in Baden bereits im Jahre 1893 in Singen einen Sieg der sozialdemokratischen Liste aus. In der Folge entstand auch in Wilferdingen ein Arbeiterwahlverein. Stellvertretend für die Männer der ersten Stunde seien die Gründungsmitglieder Wilhhelm Müller, Albert Schäfer, Fritz Farr und Jakob Kunzmann genannt. Auch in Wilferdingen beeindruckte die Tatkraft der ersten Sozialdemokraten. So stellte damals der konservative „Militärverein Wilferdingen" in einer Pressemitteilung am 9. September1895 fest, „dass er Schutzwall sein müsse, gegen jene aller deutschen Gesinnung baren Eindringlinge, welche in letzter Zeit bestrebt seien, die in patriotischer Treue erprobte Gemeinde zum Stützpunkt ihrer politischen Agitation zu machen."


Mehr zu diesem Thema:


Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden